Aktuelle Informationen

Ab Dienstag, 23.03.2021 - Kl. 7-9 - Wechselunterricht

Liebe Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Klassen,

wie ihr sicherlich gehört habt, wird es für euch ab dem 23.03.2021 Wechselunterricht geben.

Das bedeutet, dass immer nur die halbe Klasse in die Schule kommen darf.

Die Einteilung wird entsprechend der Gruppen von AWT/Informatik sein. Zur Erinnerung erhaltet ihr durch eure Klassenleiter eine Namensliste, wer zu welcher Gruppe gehört.

Am Dienstag beginnen die 1.Gruppen. Wir wechseln täglich!

Ab Diestag besteht auch wieder Präsenzpflicht.

Die 9. Klasse kennt ihren Stundenplan, den der 7. und 8. Klassen findet ihr bei itslearning.

Die Gruppe, die zu Hause bleibt, erhält natürlich weiter Aufgaben zur selbstständigen Erarbeitung.

Bleibt uns nur noch zu sagen, wir freuen uns auf euch und hoffen, dass ihr motiviert und froh seid, wieder in die Schule kommen zu können.

Bitte vergesst die Erlaubnisbescheinigung für die Selbsttestung nicht! (steht unten auf der Homepage)

Herr Federmann                             Frau Rohde

 

InzidenzwertKl. 1 bis 6Kl. 7 bis 9Kl. 10

Stufe 2
50-100

§ 7c

täglicher
Präsenzunterricht
Präsenzpflicht
freiwilliger Einsatz von
Selbst- und Schnelltests

Wechselunterricht
Präsenzpflicht an
Präsenztagen
freiwilliger Einsatz von
Selbst- und Schnelltests
täglicher
Präsenzunterricht
Präsenzpflicht
freiwilliger Einsatz von
Selbst- und Schnelltests

 

Auszug aus dem Brief des Bildungsministerium:

„Gemäß dem 151. Hinweisschreiben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur vom 12.03.2021 gilt, dass ein Wechsel der Stufen (nach der 2. Schul-Corona-Verordnung) eines Landkreises oder einer kreisfreien Stadt ausschließlich durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur nach Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden den Schulen bekanntgegeben wird.

Gemäß § 7a Abs. 9 der 2. Schul-Corona-Verordnung gilt für einen Lankreis, in dem sich die jeweilige Schule befindet, die Regelung des § 7c (Stufe 2) zum Schulbetrieb, wenn er ab einschließlich dem 13. März 2021 zehn Tage in Folge ununterbrochen sinkend eine 7-Tage-Inzidenz von 50 bis unter 100 aufweist. Die Regelung tritt ab dem darauffolgenden Werktag in Kraft.

Im Landkreis Nordwestmecklenburg liegt die 7-Tage-Inzidenz seit dem 13.03.2021 unter dem Wert von 100. Ausgehend davon, dass diese 7-Tage-Inzidenz bis einschließlich dem 22. März 2021 weit weiter auf dem Niveau von unter 100 liegt, erfüllt der Landkreis Nordwestmecklenburg ab dem 23. März die Voraussetzungen des § 7a Abs. 9 der 2. Schul-Corona-Verordnung.

Demnach würden ab dem darauffolgenden Werktag, Dienstag, den 23.03.2021, die Regelungen des § 7c zum Schulbetrieb greifen, wonach in den in den Jahrgangsstufen 1 bis 6 und in den Abschlussjahrgängen ein täglicher Präsenzunterricht in Form eines Regelbetriebs unter Pandemiebedingungen mit dem freiwilligen Einsatz von Selbst- und Schnelltests stattfindet. Ab Jahrgangsstufe 7 der allgemein bildenden Schulen und in den beruflichen Schulen würde dann Wechselunterricht mit dem freiwilligen Einsatz von Selbst- und Schnelltests stattfinden. Weitere Regelungen sind der 2. Schul-Corona-Verordnung zu entnehmen.

Sollte sich die 7-Tage-Inzidenz in den verbleibenden Kalendertagen bis zum 22. März jedoch nur einmal auf ein Niveau von über 100 bewegen, erfolgt kein Wechsel in die Stufe 2 der 2. Schul-Corona-Verordnung.

Eine Abstimmung mit dem Leiter des Fachdienstes Öffentlicher Gesundheitsdienst des Landkreises Nordwestmecklenburg, Herrn Stach, ist erfolgt.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
gez. Dr. Birgit Mett“